Mauja
Gute-Nacht-Geschichten

 

 

 

 Startseite Geschichtenschreiberin Bildermalerin Leseprobe Was sagen andere?  Lesungen  Buchverkauf Kontakt

                                                                                                                                                                                                                                                                            

   

Lesungen/Veranstaltungen:                                                                                                                                                                                          

       
 

vvVeranstaltungsvideoo>>>

 

       

 

 

 


 Soll Mauja auch in eure Bibliothek, Schule oder Kita kommen?  >  hier einfach anmelden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Am 22.03.2017 fand in der Stadtbibliothek "Walter Bauer" eine Lesung aus der Anthologie "Geschichten aus dem Leseturm II" statt.

 

 

 

                Vier Autoren des Leseturms (Philine Eschke-Scheubeck, Katharina Mälzer, Hans-Dieter Weber und Birgit Gerlach) lasen aus dem Band "Geschichten aus dem Leseturm II - Merseburg zwischen Russenkaserne, Strandkorb und TH". Ein großes Publikum hatte sich in der Stadbibliothek eingefunden. Während des interessierten Zuhörens huschte vielen bei der Erinnerung ein Lächeln über das Gesicht, über einige Begebenheiten konnte herzlich gelacht werden. Aber auch verklärte gute alte Zeiten erhielten wieder einen Realitätsbezug. Nach der Lesung nutzten einige Zuhörer die Gelegenheit, über eigene Erlebnisse zu berichten, was die insgesamt gelungene Veranstaltung auf angenehme Art abrundete.       

 

 

 

 

  Zum Merseburger Schlossfest am 11.06.2016 präsentierten die Autoren des Leseturm ihre neue Anthologie.

 

 

 

 

 

       Es werden 28 Merseburger Geschichten von 15 Autoren aus den Jahren 1945 bis 1989 erzählt. Sie entführen den Leser in Straßen und Geschäfte, die es so nicht mehr gibt, plaudern darüber, was es dort zu kaufen, zu sehen und zu riechen gab. Erinnerungen an die TH aus den fünfziger bis achtziger Jahren werden wach, an den Werksalltag in Leuna, an das Kulturhaus in BUNA, an den berühmt-berüchtigten Strandkorb und an die gute alte Straßenbahn.

Die Autorin Birgit Gerlach lässt die Schnelle Medizinischen Hilfe wieder auferstehen und verbringt mit Ihnen einen Tag in der Poliklinik.

         

 

 

 

 

 

  Zur Merseburger Kellerweihnacht im "Tiefen Keller" am 06.12.2015 wurden Bücher angeboten und

 interessierten Kindern auch vorgelesen.

 

 

 

   In der barocken Hoppenhauptkirche Beuna wurde am 18.10.2015 im Rahmen der Veranstaltungsreihe des

 Merseburger Leseturms aus den "Neudeutschen tierischen Geschichten" gelesen.  

 

 

 

                                                                                                             

Am 18.10.2015 fand in der wunderschönen Hoppenhauptkirche Beuna eine Lesung aus den "Neudeutschen tierischen Geschichten" statt. Diese war eine Veranstaltung im Rahmen der Lesungsreihe des Merseburger Leseturms.

Trotz der bereits spätherbstlichen Temperaturen erwärmten sich die Zuhörer an den tierischen Geschichten. An traurigen Stellen konnte man eine Stecknadel zu Boden fallen hören. Die lustige Geschichte zum Abschluss erhellte allen Gästen wieder das Gemüt, bevor sie durch die Herbstsonne heimwärts schlenderten.    

        

 

 

 

 

 

 

  Neue Geschichten der Autorin gab es am 30.05.2015 zum Merseburger Bürgercampus zu hören.     

 

 

 

 

 

 

 

              

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Lesebus gegenüber der Sixtiruine, auf der Freifläche vor dem Stadtfriedhof, nahmen die Akteure des "Leseturms" ihre Zuhörer mit auf eine Zeitreise. Es wurden eigene Texte und ausgewählte Stücke aus ihren Lieblingsbüchern vorgetragen.

Mit Spannung lauschten die Gäste, der alte Ikarus-Bus war ein gemütlicher Rückzugsort.   

 

 
                      

 

 

               

  

  Mauja-Lesung und -Malwettbewerb bei den Känguru-, Löwen- und Tigerklassen der Stufe 1-3 in der

 Lobdeburgschule Jena am 20.03.2015:

 

 

 

 

 

Bei allerschönstem Frühlingswetter trafen wir in Jena ein. Die Kinder waren schon ganz aufgeregt. Sie halfen mit, die Bänke zur Seite zu schieben und die Stühle nach vorn zu räumen.

Die Lesung begann in der Tiger-Klasse.         

            

 

 

 

 
                

    

  

 

 

 

 

     

 

Dann ging es weiter bei den Löwen und den Kängurus. Die Kinder hatten sich bereits mit den Mauja-Geschichten beschäftigt und üben zur Zeit die Geschichte "Die Schlammpfütze" als  Theaterstück ein, sogar mit musikalischer Begleitung! Wir sind ganz gespannt auf die Premiere.

 

Nach der Lesung versuchten sich alle als Buchillustratoren. Es entstanden wunderschöne und witzige Bilder.

             

 

 

 

 

Wir hatten versprochen, die schönsten Bilder jeder Klasse mit einem Mauja-Buch zu prämieren. Die Auswahl fiel uns bei den vielen herrlichen Gemälden und Zeichnungen unsagbar schwer.

Die beeindruckendsten Arbeiten jeder Klasse sind hier zu sehen. Wir hoffen, dass keiner der kleinen Künstler traurig ist und dass die Buchgewinner auch gute Mauja-Geschichten-Vorleser sind.   

 

 

 

 

 

 

 

Oskar  

 

 

 

 

    Nelli

 

 

 

 

 

 
 

Kim   

 

 

 

 

 

 

 Ella

 

 

 

 

 

 
 

Phil  

 

 

 

 

 

 

 

   Elias

 


 

 
 

 Hamza  

 

 

 

 

 

 

 

   Emma

 

 

 

 
 

 

 

Felix  

   

 

 

 

 

Wir bedanken uns herzlich bei den Organisatoren und natürlich bei allen Kindern der Klassenstufen 1-3, die aufmerksame und interessierte Zuhörer und kreative und talentierte Maler waren.

Weiterhin viel Spaß mit den Mauja-Geschichten! Und wir freuen uns auf Euer Mauja-Theaterstück.

Es war ein erlebnisreicher und fröhlicher Tag in Jena.  

 

 

 

 

 

 

 

  Mauja zur Kunstausstellung in Dörrenzimmern am 21.11.2014:

 

 

Am Abend des 21.11.2014 hatte Mauja die Möglichkeit, sich auf der Kunstausstellung in Dörrenzimmern, in den Werkstatträumen der freischaffenden Künslterin Christiane Bürkert (Schmuckkreationen und Skulpturenbau), zu präsentieren.

Vom beeindruckenden Ölgemälde bis zum selbstgehäkelten Spieltier war alles zu haben, und natürlich auch das Mauja-Buch.

Für die freundliche Einladung zu dieser wahrlich gut besuchten Veranstaltung nochmals vielen Dank.

          

 

 

  

 

 Mauja bei den 3. und 4. Klassen der Grundschule Sindelbachtal am 21.11.2014 - am Bundesweiten Vorlesetag:

 

 

 

Zweites Ziel am Vorlesetag waren die Kinder der 3. und 4. Klassen der Grundschule Sindelbachtal.

Die großen Sitzwürfel waren im Kreis aufgebaut, in der Mitte durfte Mauja vortragen. Die Zuhörer fieberten gemeinsam mit den Helden der Geschichten und sie konnten auch herzhaft lachen.

Viele von ihnen erzählten im Anschluss, dass sie regelmäßig von ihren Vätern, Müttern oder Omas vorgelesen bekämen. Einige verrieten mir auch, was sie selbst zur Zeit lesen.

          

 

  

 

  

 

 Mauja bei den 2. Klassen der Georg-Wagner-Schule Künzelsau am 21.11.2014 - am Bundesweiten Vorlesetag:

 

 

 

 

Zu Beginn der Lesung, es war in der ersten Stunde, waren einige Kinder noch sichtlich müde ....,

 

 

      
     
         Für den Freitag Morgen hatte sich Mauja mit den Kindern der 2. Klassen der Georg-Wagner-Schule verabredet. Sie hatten die Stühle zur Seite geräumt und saßen gemütlich auf Kissen am Boden.          

 

 

 

 

 

 

 

 

                

... wachten dann aber zusehends auf und waren sehr interessiert. Zwei Mädchen zeigten mir sogar ihre wunderschönen selbst geschriebenen Geschichten.

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 Mauja bei den Klassen 1 bis 4 der Erich-Kästner-Schule Künzelsau am 20.11.2014:

 

 

 

 

 

        In der letzten Unterrichtsstunde gab es eine Überraschung für die Kinder der Erich-Kästner-Schule. Alle versammelten sich im Atrium des Schulhauses und nahmen auf den großen Stufen ihres "Amphitheaters" Platz. Dann durfte Mauja einige ihrer Geschichten erzählen und alle hörten ganz gespannt zu. Einige Kinder wunderten sich darüber, dass darin die Tiere auf fabelhafte Weise sprechen können.         

 

 Foto: HP. Haller (Erich-Kästner-Schule Künzelsau)

 

 

 

 

 

  Mauja bei den 6. Klassen der Sekundarschule Jessen-Nord am 21.10.2014:

 

 

 

 

 

 

Die Klassenleiterin der Klasse 6a der Sekundarschule Jessen-Nord, Frau Heinitz, hatte für alle 6. Klassen die Mauja-Buchlesung organisiert. 

Die Schüler waren interessierte und begeisterte Zuhörer, die im Anschluss an die Lesung viele Fragen hatten:

Wie lange hat es gedauert, das Buch zu schreiben?

Wo spielen die Geschichten?

Wie viele Seiten hat das Buch?

Hat die Autorin noch andere Bücher geschrieben?

 

 

 

 

 

Die Klasse 6a bearbeitete das Thema "Mauja" nach der Lesung als Projekt. Die Kinder fertigten wunderschöne Arbeitsblätter an, die danach im Klassenzimmer angepinnt wurden. Die Kreativität meiner Zuhörer hat mich sehr beeindruckt. Hier einige Beispiele:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 In der Klasse 6b war es während des Vorlesens mucksmäuschenstill. Die Geschichte um die Straßenkater-Gang versetzte alle in Spannung.

Nach dem Vortrag wurden wieder viele Fragen gestellt, auch danach, worum es in den "Neudeutschen tierischen Geschichten" geht (von der Autorin unter dem Pseudonym Felicitas Gerlin veröffentlicht). Besonders interessant fanden sie, dass es darin eine Fabel über "Deutschland sucht den Superstar" gibt.

 

 

 

 

 

 

Die Schüler der Klasse 6c hatten eine besondere Überraschung parat. Nach der Autorenlesung zeigten sie, dass es auch unter ihnen gute Geschichtenvorleser gibt.

Anschließend waren die Mauja-Karten sehr gefragt und auch Autogramme.

  

 

 

 

 

      
    

 

 

Bei allen Lehrern und Schülern der 6.Klassen der Sekundarschule Jessen-Nord bedanke ich mich herzlich für die hervorragende Organisation und das große Interesse.

Es war ein sehr schönes Erlebnis.

Und weiter viel Spaß beim Mauja-Lesen!  

      

                     

       

 

 

 

 

 

 

 

 

  Mauja zum "Tag des Kinderkrankenhauses" am 21.09.2014: 

 

 

 

 

 

 

In Vorbereitung des Tages des Kinderkrankenhauses war ein Malwettbewerb ausgerufen worden. Die Bilder konnte man lange zuvor im Eingansbereich des Klinikums bewundern, wo alle Interessierten die Möglichkeit hatten, über die Preisträger abzustimmen. Wir hatte die Ehre, die zehn Kinder mit den schönsten Zeichnungen zu beglückwünschen und schenkten jedem ein signiertes Mauja-Buch. 

 

 

 

 

 

Fotos vom Kinderfest: Bettina Lebek (Klinikum Saalekreis)

 

 

  

 

 

 

 

 

 Mauja zum Merseburger Kunstmarkt am 05.07.2014: 

Auch zum ersten Merseburger Kunstmarkt durfte Mauja nicht fehlen.

Und wieder fand die kleine Katze neue Fans.

  

 

 

 Mauja zum Merseburger Schlossfest am 14.06.2014: 

Zum Merseburger Schlossfest konnten wir viele interessierte Kinder

und Eltern mit Mauja und deren Freunden bekannt machen. 

 

 

 

 

  

 "Audacia" und Mauja im Klinikstandort Querfurt ab 25.06.2014:

  

 

Jetzt ist die Austellung "Audacia" mit Mauja an den                               

Klinikstandort Querfurt umgezogen.

 

 

 

 

                                                                                                     

 

 

                                                                                                                                

 
 

 

 

 Und das war unsere Buchpräsentation und Bilderausstellung "Audacia" im Carl-von-Basedow-Klinikum

 Merseburg am 28.05.2014:

 

 

 

 

 


 

 

 

Wir möchten allen herzlich danken, die uns beim Buchprojekt und der Ausstelllungsvorbereitung geholfen haben. Von der großen Resonanz waren wir nahezu überwältigt. Die zahlreichen freundlichen bis begeisterten Rückmeldungen haben uns in unserem Tun bestätigt und werden uns fürderhin beflügeln. Es war wunderbar! Danke.

 

 

 

Hier >>>  kann man sich das Video des Offenen Kanals Merseburg/Querfurt über die Buchpräsention und Vernissage ansehen.

 

 

 

Fotos der Veranstaltung vom 28.05.2014 Bettina Lebek (Klinikum)

Das allererste Exemplar des Mauja-Buches überreichten wir für die Kinderstation des Klinikums Merseburg.

 

 

 

Das Buch war gefragt wie warme Semmeln, wir   kamen beim Signieren ganz schön ins Schwitzen. 

 

  

 

 

 

 

 

A U S S T E L L U N G S E R Ö F F N U N G

am Mittwoch,dem 28.05.2014, 17.00 Uhr

im Foyer des Carl-von-Basedow-Klinikums Merseburg

 

         

 

Audacia

Bilderausstellung von Ines Münch

 

 

        

            

 

 

       
          

 

 

 

Mauja

Kinderbuchvorstellung von Birgit Gerlach

       
           

 

 

Audacia - Kühnheit, Wagemut. Was hat eine Ausstellung, was hat ein Buch mit Mut zu tun?

 

Die Bilder von Ines Münch sind im geschützten Raum des Ateliers entstanden, sie sind ein Produkt der momentanen Empfindungen, die mit Farbe und Pinsel auf dem Papier, auf der Leinwand eingefangen wurden. Sie sind ein konservierter persönlicher Augenblick, der von Freude oder Traurigkeit, Lust oder Verzweiflung oder der Grundstimmung einer Lebensphase getragen wird. So entstand im Laufe der Jahre aus purer Lust am Malen eine Vielzahl von Bildern verschiedener Couleur.

Die Bilder sind namenlos. Der Betrachter möge ihnen völlig unvoreingenommen gegenübertreten, seine eigenen Empfindungen wecken lassen, etwas über sich selbst erfahren, ohne über die Barriere eines Titels zu stolpern.

 

Die Geschichten von Birgit Gerlach entstanden beim täglichen Erzählen, angestoßen von einer Situation, von einem Tageserlebnis. Nachdem die Tochter dem Gute-Nacht-Geschichten-Alter entwachsen war, fristeten sie, teils schon aufgeschrieben, ein vergessenes Dasein in der Schublade.

Nach einer Ausstellung in der Stadtkirche, an der Ines Münch beteiligt war, wurde die Idee geboren, die Geschichten zu bebildern. Sie gab den Helden der Kindergeschichten mit ihren Illustrationen Gestalt und Farbe.

 

Lange Überlegungen wurden angestellt, ob beides für eine Ausstellung tauge. Einen Anstoß gab ein Zitat von Henry von Dyke: „Nutze die Talente, die du hast! Die Wälder wären still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen.“

Also beschlossen wir, wagemutig zu sein und mitzuzwitschern. Die Vorbereitung der Ausstellung „Audacia“ und die Buchgestaltung haben uns Riesenspaß gemacht.

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 weiter